Plätten-Triathlon am Staffelsee

Sturmtief „Zeljko“ verwehte den Triathlon zum Biathlon

Zwölf Segler, begleitet vom persönlichen Fanclub, folgten am 25./26. Juli 2015 der Einladung  von Helmut Pfaffenberger an den Staffelsee zum Plättentriathlon, einer neuen Veranstaltung  im Regattakalender der Chiemseeplätten.

Nach Aufbau der Boote und dem Weisswurstfrühstück mit angemessenen Erfrischungen wurde aufgerufen zur Steuermannsbesprechung für den Kurs der Langstrecke „Rund um 7 Inseln“:  Lindenbichel, grosse Birke, kleine Birke, Wörth, Jakobsinsel, Gradeneiland, Roseninsel und schaut’s euch die schöne Landschaft an… Boje A(bb), Boje B(stb)… Zonen mit Befahrungsverbot und Badebetrieb und, Vorsicht, die Untiefen (siehe Grafik)… alles klar?

Zunächst war nur klar, dass der Sturm keinen Start möglich machte und das blieb auch den ganzen Nachmittag so.  Köstliche Steckerlfische und reichlich Freibier begleiteten den abendlichen Seglerhock.

Der Sonntag brachte leichten bis mässigen Wind, schralend von null auf hektisch. Die Langstrecke wurde gestartet… und ein Motorboot fuhr voraus, alle haben den Kurs gefunden. Den richtigen Kurs zu segeln war das eine, die richtigen Winddreher aufmerksam mitzunehmen und die öligen  Windabdeckungen zu vermeiden war das andere; es war aufregend. Am besten hat das Rainer Gutjahr gemeistert, der nach zweieinhalb Stunden die Ziellinie kreuzte.

Nach einer Pause an Land schickte Wettfahrtleiter Peter Grundmann die Segler auf einen angemessen langen Dreieckskurs. Wegen des abflauenden Windes musste aber  abgekürzt werden; wieder war Rainer ganz vorne. Für eine weitere Wettfahrt, das „aufi und owi“, reichte das Lüftchen nicht mehr aus, schade. (Alle Platzierungen auf der Ergebnisliste)

Für die schönen Segeltage beim SCSTS bedanken wir uns bei den kompetenten und gastfreundlichen Helfern zu Wasser und zu Lande.
Wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder und bringen noch ein paar Segelfreunde mehr mit.

Klaus Ballerstedt
Plätte 44

Plan der Regattastrecke

Ergebnisliste 2015